Viele Flüchtlinge, die in den vergangenen Jahren nach Deutschland gekommen sind, haben in Berufen und Betrieben des Handwerks eine neue Heimat gefunden. Die Kommunikation in den Betrieben funktioniert meist gut, wenn auch manchmal mit Händen und Füßen wie Erfahrungsberichte zeigen. Doch in der Berufsschule sind nicht ausreichende Sprachkenntnissen oftmals ein Hindernis, gerade das Erlernen von Fachwörtern des jeweiligen Berufs bereitet Schwierigkeiten. Genau hier setzt die neu entwickelte App an. Die Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern hat die App speziell für Personen mit Fluchthintergrund im Handwerk entwickelt.

Das Angebot richtet sich an alle, die ihren individuellen Fachwortschatz aufbauen möchten. Die App bietet jedem Auszubildendem die Möglichkeit, ein auf den eigenen Beruf abgestimmtes Bildwörterbuch mit Sprach- und Schrifterklärungen mit den wichtigen Begriffen des Arbeitsalltags zu erstellen. Das funktioniert auch ganz schnell nebenbei und erleichtert es, die Fremdwörter nach der Arbeit oder Schule nochmals zu wiederholen.

Die App  ist für Android und Appel bei der Handwerkskammer Unterfranken zum Download bereitgestellt.

Bildquelle(n)