Willkommen auf der Kulturbrücke Stockach!

Seit Ankunft der ersten Geflüchteten in Stockach haben viele ehrenamtliche Engagierte gleichsam „auf Zuruf“ für Hilfe, Halt und Unterstützung gesorgt. Anfangs war dies der Situation geschuldet, aber mit der Zeit haben sich die Aufgaben und Bedürfnisse geändert und sind noch vielschichtiger geworden.  Ende 2017 wurde klar, dass sich die vielen Aufgaben „auf Zuruf“ nicht mehr bewältigen ließen.  Auch war neben all der Hilfsbereitschaft dabei ab und an die Tatsache  in den Hintergrund getreten, dass auch andere Menschen Hilfe benötigen.

Aufgrund personeller und organisatorischer Umstrukturierungen ergab sich dann im März 2018 die Notwendigkeit, dem ehrenamtlichen Engagement durch Gründung eines gemeinnützigen Vereins eine neue Struktur zu geben.  Die Idee einer Kulturbrücke in Stockach, Hilfe zu leisten, aber auch eine Brücke zwischen „Alt-“ und „Neu-“Stockachern zu schlagen, ist in der Satzung mit folgendem Ziel festgehalten:

Die Kulturbrücke Stockach e.V. engagiert sich für die Förderung der Hilfe für politisch, ethnisch oder religiös Verfolgte, für Flüchtlinge und andere sozial Bedürftige, die vorrangig auf dem Gemeindegebiet der Stadt Stockach leben, sowie für die Förderung ihrer Integration und Bildung.

Wie wir Brücken schlagen möchten und wie wir helfen wollen, dass sich in Stockach noch intensiver ein Miteinander auf Augenhöhe etabliert, erfahren Sie hier auf dieser Seite.

Schauen Sie sich um auf der KULTURBRÜCKE STOCKACH – wir freuen uns auf Sie.

 


“Unsere Gesellschaft wird weiter vielfältiger werden, das wird auch anstrengend, mitunter schmerzhaft sein. Unser Zusammenleben muss täglich neu ausgehandelt werden. Es liegt an uns, ob wir darin dennoch eher die Chancen sehen wollen oder die Schwierigkeiten. Eine Einwanderungsgesellschaft zu sein heißt, dass sich nicht nur die Menschen, die zu uns kommen, integrieren müssen. Alle müssen sich darauf einlassen und die Veränderungen annehmen.”

Aydan Özoğuz, 21.09.2015, Migrationsbeauftragte der Bundesregierung, Legislaturperiode 2013-2017

 


Sehnsucht. Gemalt und Gekocht

Bilder, die während interkultureller Maltreffs entstanden sind, sollten nicht einfach im stillen Kämmerlein verschwinden, sondern nachwirken. So haben wir die Künstler gebeten, uns ihre Geschichten zu ihren Bildern zu erzählen und uns ihr Lieblingsgericht zu nennen. Erhalten haben wir eindrucksvolle, sehr persönliche Geschichten, wundervolle Kunstwerke und eine Sammlung leckerer Gerichte.

Am 12.12.2018 konnte die Kulturbrücke Stockach e.V. nun in den Räumen der Buchandlung „Bücher am Markt“ diese Sammlung während eines kleinen, bunten und sehr lebendigen Festes vorstellen. Besonders gefreut hat es uns, dass wir die Ma(h)lkünstler gewinnen konnten, ihre Geschichten an diesem Abend vorzulesen.

Dass dieses wunderbare Büchlein wirklich werden konnte, danken wir der großzügigen Unterstützung der Firma Peter Riegel. Peter Riegel hat uns mit der Übernahme der Druckkosten sehr unterstützt. Hierfür herzlichen Dank! Vielen Dank auch Diana Taddia für ihre Gastfreundschaft in ihren neuen Räumen.

 


Erste Informationsveranstaltung der Kulturbrücke Stockach e.V. am 28.06.2018

Wir konnten das Konzept und die Ziele der Kulturbrücke Stockach e.V. am Donnerstag, den 28.06.2018 erstmals einer großen Öffentlichkeit vorstellen. Der Abend war ein schöner Anlass zum Austausch und für die Begegnung interessierter „Neu-“ und „Alt“-Stockacher.  Allen vielen Dank für ihr Kommen und ihr Interesse an unserer Arbeit.

Dem stellvertretenden Bürgermeister Herrn Werner Gaiser ein herzliches Dankeschön für sein Grußwort und seine besondere Würdigung unserem Verein gegenüber. Auch unseren Schirmherrn Herrn Pfarrer Lienhard und Herrn Domm in Vertretung für Herrn Pfarrer Stockburger ein ganz besonderer Dank für ihre ermutigenden Worte!

Finanzielle und organisatorische Unterstützung haben wir von der Stadt Stockach erhalten, die uns das Bürgerhaus Adler-Post und dessen Infrastruktur zur Verfügung gestellt hat.  Vielen Dank hierfür!

Das Trio Hassoun umrahmte die Veranstaltung musikalisch, Frauen aus Syrien, dem Iran und aus Afghanistan bestückten das Buffet mit Köstlichkeiten aus ihren Heimatländern. Hierfür danken wir allen ganz herzlich – ihr Beitrag hat dem Abend etwas Besonderes gegeben.

Wir durften einen schönen, kunterbunten Abend verbringen –  Was der SÜDKURIER über den Abend schreibt, können Sie hier nachlesen.


Unsere Schirmherren

Wir freuen uns ganz besonders, dass

Herr Pfarrer Michael Lienhard, Seelsorgeinheit Stockach und

Herr Pfarrer Rainer Stockburger, evangelische Kirche Stockach,

die Schirmherrschaft über die Kulturbrücke Stockach übernommen haben.


Unsere Unterstützer

Die Kulturbrücke Stockach e.V. wird von vielen Menschen unterstützt  – dafür möchten wir uns herzlich bedanken.

Besondere Unterstützer sind

  • Die Stadt Stockach – fördert Projekte der Kulturbrücke, nicht nur finanziell
  • Die  Kirchengemeinde St. Oswald – und
  • Die Evangelische Kirche Stockach – beide Kirchen stellen uns Räumlichkeiten zur Verfügung, damit wir Orte der Begegnung und des Lernens schaffen können
  • Die Bürgerstiftung Stockach – unterstützt unsere Bemühungen, Geflüchteten eine Zukunft zu geben und einen Austausch zwischen unterschiedlichsten Menschen in Gang zu setzten,  finanziell
  • Der Lions Club Stockach – ist auch mit Rat und Tat zur Stelle
  • Vollmer Werbeagentur – Die Heimatwerbeagentur – hat uns unser klasse Logo spendiert
  • Stephan Strittmatter – er stellt uns unsere Hompage zur Verfügung und macht Unmögliches möglich
  • Unsere Mitglieder, die an Integration glauben
  • Und nicht zuletzt die vielen ehrenamtlichen Sprachpaten und Mentoren, die den Geflüchteten zur Seite stehen, für deren  Sorgen stets ein offenes Ohr haben und so viele Lücken schließen …. ohne ihren Einsatz wäre Integration nicht denkbar.

Allen herzlichen Dank!

 

Bildquelle(n)