Einfach mal über die Straße gehen, einander kennenlernen und miteinander malen – das ist die Idee der Montagsmaler. Die Montagsmaler, das sind SeniorInnen aus dem evang. Seniorenheim, Kinder im Alter von 6 – 12 Jahren aus Afghanistan, Syrien und dem Irak und Hanna, die sprechende Puppe.

Neben dem Malen kamen auch Gespräche nicht zu kurz und so konnten alle wieder ein bisschen mehr über die Menschen auf der anderen Seite der Strasse erfahren. Zwei Stunden wurde so zusammen gemalt, gegessen, Fragen gestellt und beantwortet und auch erzählt. Zum Schluß waren sich Kinder, die Seniorinnen und Hanna einig: „Toll war es, das machen wir wieder!“

Initiiert hat das Projekt die Kukturbrücke Stockach e.V.,  das evangelische Seniorenheim unterstützt mit Raum und fachlicher Betreuung.  Die Bürgerstiftung Stockach fördert das Projekt durch die Übernahme der Materialkosten. Die Montagsmaler treffen sich jeweils an einem Montag in den Schulferien.

Was Wochenblatt und Südkurier über das Projekt schreiben, ist hier nachzusen

Südkurier Stockach, 11.09.2018

Wochenblatt, 12.09.2018

Inhalt des Projektes am 3.9.18 :  Kandinskys Farbstudie – Quadrate und konzentrische Ringe, ganz frei interpretiert. Bald wird ein Kunstwerk, zusammengesetzt aus den Werken der Montagsmaler, eine Wand im Seniorenheim schmücken.

Inhalt des Projektes am 29.10.18: Eine Uferlandschaft (im Herbst): An diesem Montagnachmittag haben wir eine Uferlandschaft gemalt, in der sich Bäume, Himmel, Wolken und manchmal auch die Sonne spiegelt. Auch getrocknete Blätter kamen zum Einsatz. Und jeder Teilnehmer*In hat so seine/ihre ganz eigene Interpretation einer Uferlandschaft im Herbst geschaffen.

Die Montagsmaler am 03.01.2019: Wir sind wieder über die Strasse gegangen, unsere Nachbarn im Seniorenheim zu besuchen und mit ihnen zu malen. Der Tannenbaum war unser Motto und es sind viele bunte Bäume entstanden. Unter manchen lagen noch Geschenke.